DE   

   US      EN      NL      DK   

  Zurück zur Übersicht   |   Branche: KONSUMGÜTERINDUSTRIE


FLS Produkt:

  • FLS CARGO

Anforderungen:

  • Planung der Warenausliefe­rung mit 250 Touren pro Tag
  • Ermittlung der optimalen ­Lieferwege (Strecke / zentral)
  • Zentrale Dispositionslösung
  • Verkürzung von Fahrtzeiten
  • Erhöhung der Termintreue
  • Effiziente Steuerung der ­Beladung durch Avisierung
Nutzen:

  • ­Erhebliche Kostenein­sparungen
  • Optimales Auftrags­mangement
  • Verbesserter Kunden­service
Case Study – Bahlsen

Optimales Auftragsmanagement für tägliche, knackfrische Qualität.


Bahlsen ist in Deutschland Marktführer und europaweit einer der ­führenden Anbieter von Süßgebäck, das an fünf europäischen Standorten produziert und in mehr als 80 Ländern verkauft wird.

Bei der ­täglichen Planung der Warenauslieferung müssen nicht nur die Aufträge von ­Bahlsen, sondern auch die der Lorenz Snack World berücksichtigt werden, für die Bahlsen die Auslieferung übernimmt. Insgesamt sind das pro Tag etwa 250 Touren, von denen rund 200 zentral verplant und von ­kleinen und mittelständischen Unternehmen im Auftrag ausgeführt werden. Zur optimalen und automatisierten Abwicklung der täglichen ­Logistikprozesse nutzt Bahlsen die FLS-Logistiksoftware.

Damit sämtliche Waren zur richtigen Zeit den richtigen Ort erreichen, berücksichtigt, bewertet und koordiniert FLS CARGO auf Basis taggenauer Mengen den optimalen Lieferweg der Ware zum Kunden. In enger Abstimmung mit dem SAP System erfolgt dann die Nachschubversorgung der Transshipmentpoints (TSPs). Im Rahmen der Transportplanung werden dann mit Hilfe von FLS ­CARGO optimale Touren gebildet. Um die Abläufe im Lager und bei der Verladung zu koordinieren, werden die Touren in „Zeitscheiben“ gebildet, die dann über den Tag in SAP eingespeist ­werden. Anhand dieser Zeitscheiben erfolgt dann die Kommissionierung. Zur Koordination der Abläufe bei der Verladung nutzt Bahlsen das ­FLS CARGO-Modul „Avisierung“. Hierüber werden die Beladezeiten der LKW im ­Logistikzentrum Langenhagen gesteuert und dokumentiert. Nach Transportdurchführung erfolgt die Frachtabrechnung an die Spediteure, sowie die Übergabe der Frachtkosten an das SAP Controllingmodul CO / PA.

Das Ergebnis:
Das optimale Auftragsmanagement sorgt dank teilweise automatisierter Ablauf- und Routenplanung nicht nur für erhebliche Kosteneinsparungen, sondern auch für täglich knackfrische Qualität in den Supermarkt-Regalen.



Download Button Image Case Studie – Bahlsen

Sie möchten mehr über unsere Referenzen erfahren?
Sie erreichen uns telefonisch unter +49 (0) 431 – 239710, per E-Mail oder über unser Online-Kontaktformular.