Lastenfahrräder Leezenkiepe

BLOG / CUSTOMERS – TOURENPLANUNG FÜR LASTENRÄDER

DISPATCH NOW STEUERT LASTENRÄDER VON MÜNSTERANER KURIERDIENST LEEZENKIEPE


KONTAKT ›

A b 01.01.2019 ist unsere Echtzeit-Lösung für Wunschtermin-Logistik, DISPATCH NOW, zum ersten Mal für Lastenfahrräder im Einsatz. Das Projekt nennt sich Leezenkiepe und ist ein für die Stadt Münster neuartiger Liefer- und Kurierdienst, dessen Grundlage der Einsatz von Lasten-Ebikes ist. Gründerin und Geschäftsführerin Daniela Isfort spricht mit uns im Interview über Ihre Vision hinter Leezenkiepe.

Leezenkiepe klingt für norddeutsche Ohren erstmal recht ungewöhnlich. Woher kommt der Name?
Leezenkiepe ist typisch Münsteraner Platt. Im Münsteraner Dialekt ist Leeze ein Begriff für Fahrrad. Dazu kommt die Kiepe, ursprünglich ein Weidenholzkorb, der von Wanderhändlern, so genannten Kiepenkerlen, als Transportvorrichtung für Hausierwaren auf dem Rücken getragen wurde. Der Name ist also bei uns Programm. Wir bringen Waren innerhalb eines Radius von bis zu 15 km mit Lastenrädern zu den Kunden.

Ein ziemlich innovativer Ansatz. Was genau ist Ihre Vision hinter dem Projekt?
Als Inhaberin eines in Münster verwurzelten Bürodienstleisters in zweiter Generation liegt es mir am Herzen, unsere Stadt zu erhalten. Wir wollen nachhaltige und regionale Dienstleistungen für Münster anbieten und dabei Einzelhändler und Kunden zusammenbringen. Unser erklärtes Ziel für ganz Münster ist es, die LKW und Sprinter aus der Stadt rauszuholen und einen umwelt- schonenden und auch schnelleren Service anzubieten. Denn die Lastenräder kommen auch überall dort durch, wo anderen Transportern der Zugang versperrt ist.



„Wir wollen nachhaltige und regionale Dienstleistungen für Münster anbieten und dabei Einzelhändler und Kunden zusammenbringen. Unser erklärtes Ziel für ganz Münster ist es, die LKW und Sprinter aus der Stadt rauszuholen und einen umweltschonenden und auch schnelleren Service anzubieten.“

DANIELA ISFORT · GESCHÄFTSFÜHRERIN VON LEEZENKIEPE UND IBS BÜROSYSTEME



Aus welchen Gründen haben Sie sich auf die Suche nach einer Software zur Tourenplanung und -optimierung begeben?

Als ich unsere Pläne in Münster vorgestellt habe, sind die hiesigen Einzelhändler direkt mit aufgesprungen. Da war uns klar, Leezenkiepe wird sehr schnell skalieren. Damit wir 2019 auch bei 100 E-Bikes noch einsatzfähig bleiben und unsere Leistungen den Kunden überzeugen, benötigen wir eine professionelle Software. Der Kunde soll wählen können, ob er die gekaufte Ware zum Wunschtermin oder über eine Sofortlieferung erhält. Dabei muss ein Servicelevel von 2-3 Stunden eingehalten werden können. Das erwarten Kunden heute.

Wir arbeiten nicht mit Depots. Der Fahrer holt die Ware direkt beim Händler ab und bringt sie zum Kunden. Dieses Pick & Deliver Szenario muss die Software wirtschaftlich und kostenoptimal abdecken können. Und genau das kann DISPATCH NOW.



Apropos DISPATCH NOW – Warum haben Sie sich letztlich für das Produkt und für FLS als Anbieter entschieden?

Bei der Recherche von Anbietern habe ich sehr schnell erkannt, dass FLS derjenige mit der größten Erfahrung auf dem Markt ist. Der Algorithmus ist ungeschlagen und dadurch in der Lage, die optimalen Wege und Warenverteilungen für uns zu realisieren. Auch die Tatsache, dass die Software für Pick- & Deliver-Thematiken bereits im Einsatz ist und wir sie so ohne eigenen Entwicklungsaufwand direkt in Betrieb nehmen können, war ein ausschlaggebender Faktor.

Was sind die nächsten Schritte?

Wir werden ab 01.01.2019 mit DISPATCH NOW für eigene Auslieferungen starten. Fünf Lastenräder werden unterwegs sein, um unser eigenes Sortiment aus dem Bürofachhandel und zusätzliche Angebote wie z.B. Obstkörbe, geschmierte Brötchen, Kaffee, Präsente und Blumen zu den Kunden zu bringen. Ab Ostern folgt dann der große Rollout in Kooperation mit den Einzelhändlern in Münster. Beim Einzelhandel erworbene Waren werden auf Wunsch im Geschäft abgeholt und mit den Lastenrädern zu den Kunden nach Hause geliefert. Für den zweiten Schritt erarbeiten wir ab Dezember gemeinsam mit FLS in Workshops, wie sich die Prozesse dafür noch optimaler durch die Software unterstützen lassen.

Frau Isfort, vielen herzlichen Dank für das Gespräch. Wir freuen uns, Teil eines solchen Vorzeigeprojektes zur Neugestaltung der Innenstadtlogistik zu sein und sind uns sicher, dass wir in Zukunft noch mehr über Leezenkiepe lesen werden.