CASE STUDY: SECO KÄLTETECHNIK

COOLES SYSTEM MIT BESTER VOR-ORT-BETREUUNG


DOWNLOAD CASE STUDY ›

FLS-Produkt(e):



Anforderungen:

  • Einführung einer softwarebasierten Termin- und Tourenplanung sowie einer mobilen Lösung für 80 Techniker
  • Kurze Implementierungsphase und schneller Go-Live
  • Skalierbarkeit der Planungslösung
  • Dynamische Echtzeitplanung für 24h-Notfallservice
Nutzen:

  • 52% Kilometereinsparung in der Tourenplanung
  • Ökologische Komponente der Kilometereinsparung: 900.000 kg CO2 Reduzierung
  • Transparente Serviceprozesse durch Bereitstellung von umfangreichem Datenmaterial und deren Auswertungsmöglichkeiten
  • Steigerung der Effizienz in der Disposition



Wem nach Eiscreme, tiefgefrorenem Gemüse oder einer gut gekühlten Markenlimonade ist, der kommt kaum an dem Spezialisten für Kälte- und Gebäudeleittechnik SECO Kältetechnik GmbH aus Bochum vorbei. SECO betreut in Deutschland und Österreich mit über 250 Mitarbeitern mittlerweile 880.000 steckerfertige Geräte im Lebensmitteleinzelhandel, der Gastronomie und im Tankstellenbereich. „Unsere Mitarbeiter sind der Schlüssel zu unserem Erfolg. Wir wollen beste Arbeitsbedingungen schaffen und gemeinsam unser Wissen immer auf dem neuesten Stand halten“, so Björn Stemmermann, Assistenz der Geschäftsführung und verantwortlich für Projektmanagement und EDV.

Die Herausforderung
Der stetige und deutliche Wachstumskurs von SECO erforderte im Jahr 2009 die Einführung einer professionellen Software für Termin- und Tourenplanung zur Einsatzplanung von 80 eigenen Technikern sowie einer Reihe von Partnerfirmen. Im weiteren Schritt wurde ein Jahr später ebenso reibungslos die mobile Lösung FLS MOBILE eingeführt. Entscheidend für die Auswahl der Software war ein schneller Go-Live, also ein geringer Implementierungs- und Konfigurationsaufwand. Aber auch die Skalierbarkeit und die Flexibilität in der Anpassung der Software waren SECO wichtig, denn FLS VISITOUR sollte die Wachstumsstrategie zuverlässig unterstützen und auf neue Prozessanforderungen reagieren können.

Die Lösung mit FLS VISITOUR und FLS MOBILE
Das Implementierungsprojekt wurde wie erwartet fast lean smart umgesetzt. Inklusive eines umfangreichen Testszenarios ist FLS VISITOUR in weniger als 3 Monaten nach Angebotsabgabe in das bestehende IT-Umfeld implementiert und als Produktivsystem freigeschaltet worden. Die dynamische Echtzeitplanung in FLS VISITOUR garantiert schnelles und effizientes Reagieren auf Störungen, die im Rahmen des 24h-Notdienstes behoben werden müssen. Aber auch das Tagesgeschäft in der Disposition geht wesentlich reibungsloser vonstatten. Laut Stemmermann hat die FLS-Software eine hohe Transparenz der Serviceprozesse ermöglicht. Gegenüber dem Kunden können jederzeit aktuelle Aussagen zum Planungsstatus gemacht werden, aber auch detaillierte Datenauswertungen rund um das Vertragsverhältnis können zur Verfügung gestellt werden.


Der Nutzen
Wie effizient die Prozesse sich durch FLS VISITOUR und FLS MOBILE planen lassen, unterstreichen die Unternehmenszahlen auf sehr beeindruckende Weise. Über 52 % Kilometereinsparung pro Auftrag kann SECO verzeichnen. Betrachtet man hierbei die ökologische Komponente ist das eine Einsparung von über 900.000 kg CO2 pro Jahr. Die erzielte Transparenz der Prozesse mittels FLS VISITOUR-Daten sind ein wirkungsvoller Vorteil in der Kundenakquise, der bereits so manches Mal die Entscheidung für SECO als Dienstleister begünstigt hat.

»FLS kennt unser Geschäft sehr genau, bisher haben wir immer eine Lösung auf unsere Anforderungen erhalten. Wir fühlen uns bei FLS einfach gut aufgehoben.« Björn Stemmermann, Assistenz der Geschäftsführung, Projektmanagement und EDV




<