BLOG / EVENTS - NACHWUCHSFÖRDERUNG


FLS LÄDT JUNGE MINT-TALENTE AUF DEN FLS CAMPUS NACH HEIKENDORF EIN


KONTAKT ›

W ie fühlt es sich eigentlich an, als Softwareentwickler in Schleswig-Holstein zu arbeiten? Dieser Frage gingen Anfang Oktober 16 Schülerinnen und Schüler der plus-MINT-Klasse aus dem Internat Louisenlund bei FLS nach. Bei plus-MINT handelt es sich um ein spezielles Schulprogramm, das die Begabung und Begeisterung für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT) besonders talentierter Schülerinnen und Schülern fördern soll. In Kooperation mit dem WT.SH veranstaltete FLS einen „Schnuppertag“, um den Jugendlichen Zukunftsperspektiven in innovativen Unternehmen in Schleswig-Holstein aufzuzeigen.

SCHÜLER VERSETZEN SICH IN DIE ROLLE EINES SOFTWAREENTWICKLERS BEI FLS

Begleitet durch Dr. Alheid traf die Schulklasse aus Louisenlund pünktlich um 09:30 in Heikendorf ein. Nach einer Einführung in die Unternehmensgeschichte und Produktwelt von FLS versetzten sich die Schülerinnen und Schüler in einer Rallye über den FLS Campus selbst in die Rolle eines Softwareentwicklers. In drei Teams trafen sie auf verschiedene Abteilungen des Unternehmens, die sie jeweils mit einer „Challenge“ konfrontierten. Motiviert durch den für die Veranstaltung genutzten Gamifikation-Ansatz liefen die Teams zur Hochform auf und konnten die Aufgaben innerhalb der vorgegebenen Zeit lösen. So lernten die Jugendlichen das Testing-Team, die Webentwicklung, das Marketing und den Arbeitsalltag bei FLS auf spielerische Weise näher kennen.

Nachwuchsförderung bei FLS Schüler Louisenlund
Nachwuchsförderung Gamifikation Ansatz

DISKUSSIONSRUNDE BIETET GESPRÄCHSSTOFF ÜBER ZUKUNFTS- PERSPEKTIVEN

Im Anschluss blieb genug Zeit für viele Fragen an die Mitarbeiter von FLS. Durch einen Einblick in die Programmierung der FLS Softwarelösungen wurde die Neugier der Schülerinnen und Schüler weiter entfacht. Nach erfolgreichem Bestehen der Rallye lud Geschäftsführerin Britta Blömke in gemütlicher Atmosphäre bei Leckereien aus dem eigenen Firmenrestaurant dazu ein, angeregt weiter zu diskutieren. Von Praktikumsanfragen bis hin zu möglichen Zukunftsthemen für das Unternehmen steuerten die Louisenlunder viele interessante Anregungen bei. Natürlich durfte auch die Siegerehrung des schnellsten Teams nicht fehlen. Team FLS VISITOUR durfte sich über den ersten Platz freuen.

plus-MIint Schüler bei FLS Nachwuchsförderung Arbeiten in SH
Sieger Louisenlund @ FLS Challenges

DAS HAT EINFACH GEPASST -
SOWOHL LOUISENLUND ALS AUCH FLS SIND BEEINDRUCKT

Insgesamt war der Tag für beide Seiten ein voller Erfolg. Die Geschäftsführung zeigte sich begeistert, wie schnell die Schulklasse das Geschäftsmodell von FLS verstanden hatte und daraus wertvolle Ableitungen und Ideen für die Zukunft des Unternehmens entwickeln konnte. Und auch von Seiten Louisenlund war das Feedback durchweg positiv. „Ich habe gemerkt, welchen hohen Stellenwert die Mitarbeiterzufriedenheit bei FLS einnimmt. Das finde ich toll“, äußerte sich ein Zehntklässler. Bei so vielen engagierten und motivierten jungen Talenten darf ein Besuch gern wiederholt werden.